Jun 29 2011

Varianten der Risikolebensversicherung

Varianten der Risikolebensversicherung: Klassische Todesfallabsicherung, erweiterte Absicherung gegen unfallbedingte Invalidität und Arbeitsunfähigkeit, komplette Absicherung auch gegen unverschuldete Arbeitslosigkeit. Welche Versicherungsgesellschaften bieten günstige Zusatzabsicherungen?

Klassische Todesfallabsicherung

Die vereinbarte Versicherungssumme gelangt nur dann zur Auszahlung, wenn die versicherte Person stirbt. Dies ist der ursprüngliche Zweck einer Risikolebensversicherung: Man will die Familie oder den Geschäftspartner für den Todesfall absichern. Bei Risikolebensversicherungen mit gleichbleibender oder dynamisch steigender Versicherungssumme überwiegt nach wie vor diese traditionelle Variante.

Zusätzliche Absicherung gegen Unfall und Arbeitsunfähigkeit

Über den Todesfall hinausgehende Absicherungen sollen die unvorhersehbaren Wechselfälle des Lebens, die zu finanziellen Problemen führen können, mit abdecken. Derartige Tatbestände sind zuvorderst die unfallbedingte Invalidität und die krankheits- oder unfallbedingte Arbeitsunfähigkeit. Der ergänzende Schutz wird vor allem bei Restschuldversicherungen angeboten. Die häufig bei Finanzierungen eingesetzte Restschuldversicherung sorgt mit den Zusatzleistungen dafür, dass der Kredit nach Ende der Lohnzahlung infolge der erwähnten Anlässe zurückgezahlt wird.

Umfassende Absicherung

Einige Versicherungsgesellschaften bieten darüberhinaus die Absicherung gegen Arbeitslosigkeit. Mit dem Schutz für den Todesfall, vor unfallbedingter Invalidität und Arbeitsunfähigkeit sowie bei Arbeitslosigkeit ist der Versicherungsnehmer bestens abgesichert. So ist die Rückzahlung eines derart gesicherten Kredits durch die Versicherungsgesellschaft gewährleistet.

Anbieter und Tipps

Stellvertretend für viele günstige Versicherungsgesellschaften seien hier in alphabetischer Reihenfolge Cosmos Direkt, ERGO Direkt, Hannoversche Leben, HUK 24 und ONTOS genannt. Es handelt sich dabei überwiegend um Direktversicherer. Gerade bei den erweiterten Leistungen in der Risikolebensversicherung ist es ratsam, das Kleingedruckte genau zu lesen. So sind in der Regel unterschiedliche Warte- und Karenzzeiten zu beachten: Der Versicherungsschutz gegen Arbeitsunfähigkeit setzt oft erst nach einer Wartezeit von 3 Monaten ein. Die Absicherung gegen Arbeitslosigkeit beginnt meist erst nach einem Monat und dann auch nur für einen Zeitraum von einem Jahr bis zu 3 Jahren. Es lohnt sich also, die Bedingungen zu vergleichen, nicht nur den Preis.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: