Apr 20 2011

Spezielle Risikolebensversicherung für leitende Angestellte

Spezielle Risikolebensversicherung für leitende Angestellte – hochaktuell und notwendig, aber in Deutschland kaum bekannt. Finanzielle Vorsorge für den Fall, dass eine Spitzenkraft im Unternehmen plötzlich und unerwartet ausfällt, erscheint unerlässlich.

Viele ältere mittelständische Unternehmer denken mit beklemmenden Gefühlen an ihre ungeregelte Nachfolge. Nur wenige fragen sich jedoch, welche Folgen der überraschende Verlust einer Schlüsselkraft für das Unternehmen nach sich ziehen kann. Dabei ist ein derartiges Unglück für das Weiterbestehen der Firma möglicherweise einschneidender als die vorübergehend ungeregelte Unternehmensnachfolge. Denn während der Unternehmer die Geschäfte noch während der Suche nach einem geeigneten Nachfolger – zugegeben ungewollt – weiterführen kann, brechen beim abrupten Ausfall eines Experten fachliches Know-how und damit Aufträge weg. Die Suche nach einer qualifizierten Fachkraft und deren Einarbeitung kosten zudem in der Regel viel Geld. Auf das Unternehmen kommen somit oft existenzbedrohende Folgekosten zu.

Angebote und Formen von Schlüsselkraft-Versicherungen

Seit einem Vierteljahrhundert sind Risikolebensversicherungen für leitende Mitarbeiter und Spezialisten im Angebot, im anglo-amerikanischen Kulturkreis unter den Bezeichnungen Keyman-Police und Dread Disease Versicherung bekannt. Diese Versicherungen haben bei allen Unterschieden eins gemeinsam: Der Unternehmer schließt für Spitzenkräfte und schwer ersetzbare Spezialisten eine Lebensversicherung ab, deren Versicherungssumme bei Tod oder krankheitsbedingtem Ausfall der betreffenden Mitarbeiter fällig wird. Weitere gemeinsame Merkmale: Die jeweiligen versicherten Personen müssen dem Abschluss der Spezialversicherung explizit zustimmen. Bezugsberechtigt ist ausschließlich das Unternehmen. Diese Versicherungen variieren vor allem beim Deckungsumfang. Vom Tod der versicherten Person als alleinigem Leistungstatbestand bis zur Versicherung von maximal 50 Krankheitsbildern reicht die Tarifierungspalette. Dementsprechend unterschiedlich ist auch die Höhe der Beiträge. Hier lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Anbieter von Keyman-Policen und Dread Disease Versicherungen, letztere frei übersetzt mit Versicherung gegen schwere Krankheiten.

Vorteile von Schlüsselkraft-Versicherungen

Die Beiträge sind als Betriebsausgaben steuerlich abzugsfähig. Mit der Versicherungssumme kann man Umsatzverluste und Anwerbekosten ausgleichen. Der Verwaltungsaufwand ist vergleichsweise gering. Es gibt keine Beschränkung auf bestimmte Gesellschaftsformen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: