Aug 15 2011

Risikolebensversicherung-Tarife der InterRisk im Überblick

InterRisk mit veränderlichen Tarifen für Risikolebensversicherungen. Welche Lösungen sind im Angebot des Maklerversicherers? Für wen eignet sich welche Variante?

Der klassische Tarif

Bei dieser Risikolebensversicherung bleiben Todesfallsumme und Prämien über die gesamte Laufzeit gleich. Der Tarif ist für Personen geeignet, die während der Vertragslaufzeit unveränderliche Beiträge sichergestellt haben möchten. Das Eintrittsalter ist zwischen 15 und 65 Jahren möglich. Bis zum Endalter der versicherten Person von 70 Jahren kann die Laufzeit vereinbart werden. Die Mindestversicherungssumme beläuft sich auf 10.000 Euro. Ein 30jähriger Nichtraucher zahlt für eine 20 Jahre laufende Versicherung mit einer Todesfallsumme von 50.000 Euro einen Jahresbeitrag in Höhe von 52,60 Euro nach Verrechnung von Überschussanteilen. Bemerkenswert ist der hohe Sofortrabatt von derzeit 70 Prozent des Bruttobeitrags bei männlichen Nichtrauchern.

Fallende Tarife

Beim progressiv fallenden Tarif wird die anfängliche Versicherungssumme nach dem ersten Versicherungsjahr mit jährlich steigenden Abschlägen reduziert. Er ist deshalb ideal zur Absicherung von größeren Annuitätendarlehen, etwa für Immobilien. Der Beitrag bleibt durch Mischkalkulation während der Versicherungsdauer unverändert. Dies gilt auch für den linear fallenden Tarif, der gut zur Absicherung von Ratendarlehen taugt.

Variable Tarife

Wer sich noch nicht über Dauer und Höhe des Absicherungsbedarfs im Klaren ist, kann den technisch einjährigen Tarif wählen. Hierbei wird der Beitrag nur für ein Jahr ermittelt, und zwar jeweils für das nächste Versicherungsjahr. Bis einen Monat vor dem Ende des laufenden Versicherungsjahres kann der Kunde der Gesellschaft mitteilen, ob er bei unveränderter Versicherungssumme einen dem Lebensalter entsprechend höheren Beitrag zahlen möchte oder den Beitrag mit reduzierter Todesfallsumme gleich hoch halten will.

Weitere Informationen

Für alle Tarife gilt eine Versicherungsdauer von höchstens 45 Jahren. Während die Mindestdauer beim klassischen und bei den fallenden Tarifen 5 Jahre beträgt, ist für die variablen Tarife eine Versicherungsdauer von mindestens 2 Jahren erforderlich. Die Verträge können innerhalb der ersten 10 Versicherungsjahre ohne neue Gesundheitsfragen in Kapitallebensversicherungen umgeändert werden. Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen sind als Zusatzbausteine abschließbar.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: