Okt 27 2011

Risikolebensversicherung mit lebenslangem Versicherungsschutz zu teuer?

Die meisten Versicherungsgesellschaften begrenzen den Versicherungsschutz aus Kostengründen bis zum 75. oder 80. Lebensjahr. Am Beispiel der Allianz zeigt sich, dass die Beiträge für eine lebenslange Absicherung erschwinglich sein können. Wie sehen die Bedingungen aus? Welche Leistungen bietet die Allianz? Für wen eignen sich Risikolebensversicherungen mit lebenslangem Versicherungsschutz?

Bedingungen für eine lebenslang laufende Risikolebensversicherung

Bei der Allianz besteht die Möglichkeit, eine Risikolebensversicherung mit konstanten Beiträgen und mit leistungserhöhender Beitragsdynamik abzuschließen. Da die Allianz als Europas größter Versicherungskonzern aktuell eine hohe Überschussbeteiligung bietet, geht sie bei ihren derzeitigen Angeboten von einer Wertentwicklung der Hinterbliebenenvorsorge in Höhe von 4,72 Prozent vor den Kosten aus (Stand: November 2011). Zieht man die Gesamtkostenquote von zur Zeit 0,82 Prozent ab, verbleibt eine erfreulich hohe Überschussbeteiligung von 3,90 Prozent pro Jahr. Es bilden sich im Laufe der Versicherungsjahre Rückkaufswerte aus der Beteiligung am Überschuss, die sich der Versicherungsnehmer entgegen branchenüblicher Praxis auszahlen lassen kann. Während der sogenannten Elternzeit kann der Versicherungsnehmer seine Beiträge für höchstens 3 Jahre reduzieren. Die Reduzierungsmöglichkeit steht dem Kunden höchstens zweimal während der Laufzeit zu.

Beispiel für Tarifierung und Verlauf einer Risikolebensversicherung mit Beitragsdynamik

Eine 20jährige Nichtraucherin zahlt für eine lebenslang laufende Risikolebensversicherung mit einer Todesfallsumme von 50.000 und einer Beitragsdynamik von 5 Prozent des Vorjahresbeitrags eine monatliche Versicherungsprämie von anfänglich 42,55 Euro. Das Gesamtkapital bei Tod wächst bis zum 69. Versicherungsjahr auf 426.166,32 Euro an, Überschussbeteiligung und Zuwachs hierbei berücksichtigt. Die Rückkaufswerte steigen von 1.090,68 Euro im Jahre 2015 auf 255.169,46 Euro im Jahre 2071, also dem Jahr, in dem die Kundin 80 Jahre alt wird. Der monatliche Beitrag erreicht mit 401,51 Euro im Jahre 2057 seinen Höchststand.

Resümee

Die Risikolebensversicherung mit lebenslangem Versicherungsschutz lohnt sich für junge Menschen, die etwa ein größeres Baudarlehen über mehrere Jahrzehnte abzuzahlen haben, und zur gegenseitigen Absicherung von Unternehmenseignern. Die Beiträge sind wesentlich günstiger als im Beispiel bei konstanter Beitragshöhe und laufender Verrechnung der Überschussanteile mit den Versicherungsprämien. Der ab einem Mindestbetrag von 1.000 Euro auszahlbare Sparanteil bietet einen besonderen Anreiz.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: