Aug 12 2013

Risikolebensversicherung mit Berufsunfähigkeitsversicherung koppeln

Es ist ratsam, eine Risikolebensversicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu koppeln. Dies empfiehlt eine aktuelle Studie des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Diese Verbindung sei demnach vor allem für die Menschen wichtig, die ausschließlich von ihrer Arbeitskraft leben. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Zusatzversicherung zur Risikolebensversicherung ist zudem kaum teurer.

Viel zu wenig Menschen haben eine Berufsunfähigkeitsversicherung

In jedem Jahr werden 300.000 Menschen in Deutschland berufsunfähig. Die Erwerbsminderungsrente kann den Verlust des Gehalts kaum auffangen. Sie liegt von Fall zu Fall zwischen einem Sechstel und einem Drittel der früheren Bezüge. Laut GDV hatten 2012 aber nur 3,4 Millionen der 41 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Viele Bundesbürger finden diesen Schutz laut verschiedener Umfragen zu teuer, um ihn separat abzuschließen.

Lösung: Kopplung an Risikolebensversicherung

Die Lösung kann allerdings eine Kopplung an eine Risikolebensversicherung sein. Die Berufsunfähigkeitsversicherung dient in diesem Fall als reine Zusatzversicherung und treibt die Kosten nicht derart in die Höhe, auch wenn der Versicherungsschutz nicht ganz so gut ist. Für Kopplungsangebote können sich deshalb bereits jetzt viele Deutsche begeistern. Laut GDV haben bereits 13 Millionen Menschen eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Zusatzversicherung abgeschlossen. Dies ist allerdings noch immer sehr wenig, bedenkt man, dass nach wie vor mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen ungeschützt sind. Viele von diesen kennen die Kopplungsmöglichkeit allerdings nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: