Sep 07 2012

Private Alters- und Hinterbliebenenvorsorge kombinieren

Wer für die Altersvorsorge einen Basisrentenvertrag abschließen möchte, kann ihn als Beitragsrückgewährpolice mit einer Hinterbliebenenvorsorge verbinden. Am Beispiel der Allianz Basisrente soll die Funktionsweise dargestellt werden. 

Leistungen und Bedingungen der Basisrente mit Beitragsrückgewährpolice

Falls die versicherte Person während der Versicherungsdauer stirbt, werden die gezahlten Beiträge zurückerstattet. Bei monatlicher Beitragszahlung steigt somit das Todesfallkapital kontinuierlich an. Ist im Vertrag eine Dynamik von Beiträgen und Altersrenten vereinbart, steigt das Kapital bei Tod entsprechend. Beiträge für eventuelle Zusatzbausteine wie etwa Berufsunfähigkeitsversicherung werden nicht erstattet. Zuzahlungen zur Basisrente sind während der Beitragsdauer möglich, und zwar mindestens 1.000 Euro und höchstens 20.000 Euro pro Versicherungsjahr. Sie erhöhen dementsprechend die Beitragsrückgewähr bei Tod. Die (Zusatz-)Beiträge zur Beitragsrückgewährpolice sind im Gegensatz zu den Beiträgen zur Basisrente steuerlich nicht absetzbar.

Vorteile der Basisrente mit Beitragsrückgewähr

Die Basisrente dient der privaten Altersvorsorge des Versicherungsnehmers. Bei dessen Tod gehen die Hinterbliebenen leer aus, wenn keine Hinterbliebenenvorsorge mitversichert ist. Die Beitragsrückgewährpolice sorgt dafür, dass beispielsweise hinterbliebene Ehepartner in den Genuss des Todesfallkapitals gelangen. Vor allem bei Verträgen mit Dynamik erhöht sich dieses Kapital überproportional, ohne dass während der Vertragslaufzeit eine erneute Gesundheitsprüfung stattfindet. Da sich die Todesfallsumme an den vereinbarten Bruttobeiträgen zur Basisrente orientiert, ist die Summe im Todesfall bei der üblichen Verrechnung der Beiträge mit den jährlichen Überschüssen der Gesellschaft normalerweise höher als die Summe der gezahlten Beiträge.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: