Okt 14 2010

Lebensversicherungen weiterhin sehr gefragt

Die Lebensversicherung ist eine der beliebtesten Versicherungen der Deutschen. Dieses belegt eine Studie, die besagt, dass jeder Mensch statistisch gesehen mindestens eine Lebensversicherung auch nutzt. Um so wichtiger ist daher, dass die Menschen auch beachten, wie eine Lebensversicherung abzuschließen ist, damit diese auch die beste Absicherung bieten kann.

Zuerst muss sich jeder überlegen, für welche Formen der Lebensversicherung man sich entscheidet. Die Risikolebensversicherung ist die Variante, die nur das Risiko Tod absichert. Der Vorteil, der hier genutzt werden kann, ist der, dass für vergleichsweise geringe Beiträge auch eine sehr gute Leistung im Todesfall bezogen werden kann. Bei der Kapitallebensversicherung hingegen muss der Versicherte höhere Beiträge zahlen, damit die gleiche Todesfallleistung auch bezogen werden kann. Die Beiträge werden anteilig auf die Versicherungen aufgeteilt, sodass mehr eingezahlt werden muss. Die Zinsen, die für die Kapitalauszahlung anfallen, sind nicht mit anderen Anlageformen zu vergleichen.

Ist die Entscheidung für die Risikolebensversicherung gefallen, dann ist hier noch die Frage der richtigen Vertragsgestaltung zu klären. Wie lang sollte die Laufzeit sein? Welche Versicherungssumme sollte gewählt werden? Welche Beiträge müssen eingezahlt werden? Lohnt sich eine Einmalzahlung? Etc..

Für alle diese Fragen gibt es keine pauschale Antwort, die auf alle Menschen zutreffend ist. Jede Versicherung ist eine individuelle Sache. So beginnt es mit der Versicherungssumme. Wichtig sollte es sein zu beachten, was über die Versicherungssumme alles abgesichert sein soll. Ist die Leistung alleine dafür, dass den Hinterbliebenen eine Sicherheit gegeben werden soll – auch die Frage der Familiengröße ist wichtig, denn ein Ehepartner benötigt eine nur geringere Absicherung als eine Familie mit jungen Kindern? Oder sollen auch Kredite damit abgesichert werden, damit die Hinterbliebenen diese Kosten nach dem Tod nicht mehr leisten müssen? Die Versicherungssumme sollte entsprechend so hoch angesetzt sein, dass alle Kosten gedeckt sind und zusätzlich ein kleiner „Puffer“ für Unvorhergesehenes eingeräumt werden kann.

Die Vertragslaufzeit sollte so gewählt werden, dass ein Todesfall auch eintreten kann. Eine Laufzeit, die nur über einige Jahre ist, wenn der Vertrag schon in jungen Jahren abgeschlossen wird, sichert dann ein nur geringeres Risiko ab, als wenn die Laufzeit bis in ein höheres Alter reicht.

Die Lebensversicherung ist eine Versicherung, die genau den individuellen Grundlagen angepasst sein sollte, damit sie auch einen umfassenden Schutz bieten kann. Daher sollte eine Risikolebensversicherung nicht von heute auf morgen abgeschlossen werden. Eine genaue Risikoeinschätzung ist genauso wichtig, wie ein Vergleich der Anbieter.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: