Sep 26 2011

Invitatio – Was verbirgt sich dahinter?

Invitatio – Mit dem neuen Versicherungsvertragsgesetz hat der Gesetzgeber im Jahre 2008 neben den herkömmlichen Antragsmodellen die Variante der sogenannten Invitatio eingeführt. Was verbirgt sich dahinter? Für wen eignet sich das weitgehend unbekannte Modell der Antragstellung?

Begriffsbestimmung und Verfahrensweise bei der Invitatio

Der Begriff Invitatio kommt aus dem Lateinischen und bedeutet etwa Einladung. Im Versicherungssektor ist damit aus der Sicht des Kunden die Aufforderung an eine Versicherungsgesellschaft gemeint, ein bestimmtes Angebot abzugeben. Nach einem Beratungsgespräch zwischen Kunde und Versicherungsvertreter fordert der Kunde die Gesellschaft förmlich auf, ein konkretes Angebot, etwa zu einer Risikolebensversicherung, abzugeben. Die Versicherung hält sich 30 Tage lang nach der Abgabe des Angebots an die Offerte gebunden. Nimmt der Kunde das Angebot innerhalb der 30-Tage-Frist schriftlich an, kommt der Vertrag zustande. Geht der Versicherungsgesellschaft die Annahme später zu, hat sie das Recht, das Angebot zu korrigieren und ein neues Angebot anzufertigen. Eine Sonderform der Invitatio ist das so bezeichnete Vertreter-Modell. Hierbei wird dem Versicherungsvertreter das Angebot mit den betreffenden Unterlagen übersandt, der dann die Annahme namens des Kunden erklären kann.

Für wen eignet sich das Modell der Invitatio?

Interessiert sich ein Kunde mit Vorerkrankungen für den Abschluss einer Risikolebensversicherung, muss er damit rechnen, dass er bereits nach elektronischer Prüfung der beantworteten Gesundheitsfragen abgelehnt wird. Dies kann bei der Einholung von alternativen Angeboten bei anderen Versicherungsgesellschaften problematisch werden, da viele Gesellschaften nach abgelehnten Anträgen fragen. Bei der Variante der Invitatio braucht der Interessent das Angebot nicht anzunehmen, eine Ablehnung seitens der Versicherungsgesellschaft liegt dann nicht vor. Häufig lehnt ein Kunde ein Angebot ab, wenn es Leistungsausschlüsse vorsieht oder die Prämien wegen der Vorerkrankung zu hoch sind. Der Kunde hat nunmehr die Möglichkeit, bei mehreren Gesellschaften nach dem Invitatio-Modell Angebote erstellen zu lassen, ohne Gefahr zu laufen, formale Ablehnungen zu erhalten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: