Aug 17 2011

Allianz BestattungsSchutzbrief – Alternative zur

Allianz BestattungsSchutzbrief – Alternative zur Risikolebensversicherung bei Krankheit. Welche Leistungen und Bedingungen hat diese Bestattungsvorsorge zum Inhalt?

Für Personen, die einerseits großen Wert auf eine würdevolle Bestattung legen, andererseits aber aufgrund gesundheitlicher Probleme keine Risikolebensversicherung mehr abschließen können, bietet die Bestattungsvorsorge der Allianz ein breites Spektrum an Leistungen. Gesundheitsfragen werden nicht gestellt. Welche Bedingungen sind ansonsten zu beachten?

Wählbare Leistungen

Bereits zu Lebzeiten werden Beratungsdienstleistungen, auch anwaltlicher Art, zur Bestattung oder Klärung von Testamentsfragen kostenfrei angeboten. Der Kunde kann bei Abschluss der Versicherung die Bestattung in allen Einzelheiten selbst festlegen oder einem Bestattungsbevollmächtigten seines Vertrauens die Befugnis erteilen. Wünsche können jederzeit geändert werden. Ergänzend zur Wahl der Bestattungsart (Erd-, Feuer- oder Seebestattung), der Gestaltung des Grabes und der Trauerfeier sowie der Benennung eines Bevollmächtigten ist auch die Berücksichtigung individueller Wünsche möglich. Das vertraglich vereinbarte Kapital wird bei Tod zur Finanzierung der Serviceleistungen verwendet. Ein eventuell verbleibender Restbetrag gelangt zur Auszahlung. Sollte die Versicherungssumme nicht für die gewählten Bestattungsleistungen ausreichen, etwa aufgrund von Preissteigerungen, und der Nachlass eine Restfinanzierung nicht ermöglichen, organisiert die Allianz eine passende Bestattung.

Bedingungen

Der BestattungsSchutzbrief kann frühestens vom 40. bis höchstens zum 80. Lebensjahr abgeschlossen werden. Die Versicherungssumme muss mindestens 3.000 Euro und darf höchstens 15.000 Euro betragen. Wegen fehlender Gesundheitsprüfung werden bei laufender oder abgekürzter Beitragszahlung in den ersten drei Jahren nach Vertragsabschluss die vereinbarten Leistungen nur dann bezahlt, wenn der Tod aufgrund eines Unfalls eingetreten ist. Andernfalls gelangen die bis zum Tod gezahlten Beiträge zur Auszahlung. Wird der gesamte Beitrag nach Vertragsabschluss einmalig gezahlt, beträgt die Wartezeit nur ein Jahr. Letzteres gilt auch für die kostenlose anwaltliche Erstberatung. Bei zwischenzeitlichen Erhöhungen der Versicherungsleistung entfallen erneute Wartezeiten.

Beitragsbeispiel

Eine 60jährige Person zahlt zu Vertragsbeginn (Stand: 17.08.2011) für ein anfängliches Garantiekapital von 5.000 Euro einen Monatsbeitrag von 26,98 Euro. Bei 3 %iger Dynamik von Beiträgen und Todesfallkapital erhöht sich der Beitrag bis zum Jahre 2030 auf 47,32 Euro monatlich und das Gesamtkapital inkl. Überschussbeteiligung auf 8.417,65 Euro. Bei abgekürzter Beitragszahlung (Zahldauer 12 Jahre) und Verzicht auf Inflationsausgleich beträgt die Monatsprämie 38,96 Euro durchgehend bis zum 31.08.2023, das Gesamtkapital im Jahre 2041 mit Überschussanteilen 8.557,48 Euro.

Allianz BestattungsSchutzbrief – Alternative zur 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,00 von 5 | 2 Stimme(n)
Loading...Loading...

Aktuell wird auch gelesen: