Lebensversicherung

Die Hoffnung, dass das eigene Leben erst im hohen Alter endet, begleitet jeden Menschen. Zugleich gehört aber das Risiko zum Leben dazu, dass dies eben nicht der Fall ist. Ein vorzeitiger Tod kann immer eintreten und oft bedeutet dies für die Hinterbliebenen nicht nur den Verlust eines geliebten Menschen, sondern auch eine massive Änderung ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse. Eine Lebensversicherung deckt dieses Risiko ab, wenn sie auf die finanziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Risikolebensversicherung

LebensversicherungEine Risikolebensversicherung ist wie der Name es treffend beschreibt eine Lebensversicherung, die ausschließlich das Todesfallrisiko versichert. Sie deckt den Einkommensverlust ab, der mit dem Tod eines Verdieners innerhalb der wirtschaftlichen Planung verbunden ist. Kosten, die mit dem Todesfall entstehen, werden von dieser Lebensversicherung aufgefangen und oft dient sie dazu, Finanzierungen abzulösen, die ansonsten durch regelmäßige Tilgungen abbezahlt worden wären. Die Laufzeit wird vertraglich festgelegt. Bei Immobilienfinanzierungen ist diese Lebensversicherung oft an die Laufzeit der Kredite angepasst. Da kein Guthaben zum Ende der Laufzeit angespart wird, sind die monatlichen Prämien auch bei hoher Versicherungssumme niedrig und können gut im monatlichen Budget untergebracht werden.

Kapitallebensversicherung

Im Gegensatz zur Risikolebensversicherung erfüllt diese Lebensversicherung einen doppelten Zweck. Sie ist wie jede andere Todesfallabsicherung dazu gedacht, Hinterbliebene zu entlasten und abzusichern. Eine kapitalbildende Lebensversicherung dient aber ebenso dazu, für den Versicherten selbst zum Ende der Laufzeit ein Sparguthaben zu bilden, das beliehen oder ausgezahlt werden kann. Damit wird diese Lebensversicherung für viele Versicherte zu einer zusätzlichen Altersversicherung. Der in der Kapitallebensversicherung garantierte Betrag wird mit beträchtlichen Zinsen ausgezahlt und sorgt für ein komfortables Polster in den späteren Lebensjahren. Durch die Kapitalbildung während der Laufzeit eignet sie sich als Kreditquelle, da viele Versicherer die Möglichkeit bieten, bis zu einer anteiligen Höhe des bereits bestehenden Versicherungsguthabens die Versicherung zu beleihen. Dieser Betrag kann zurückgezahlt oder später mit Fälligkeit der Versicherungssumme verrechnet werden. Zu beachten ist bei einer Kapitallebensversicherung allerdings, dass durch die Kapitalbildung deutlich höhere Prämien anfallen.

Versicherte in der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung ist eine besonders günstige Absicherung für Familien und Partnerschaften, selbst wenn kein hohes Einkommen vorhanden ist. Gerade jüngere Hinterbliebene können noch nicht mit ausreichenden Rentenzahlungen rechnen und sind bei Tod eines Partners sonst finanziell überlastet. Partnerschaften ohne Trauschein können ohne eine Lebensversicherung keine Zahlungen an den Überlebenden garantieren. Er ist nach einem Todesfall wirtschaftlich völlig auf sich allein gestellt. Unverzichtbar ist eine Risikolebensversicherung bei finanzierter Immobilie. Die Versicherungssumme, die immer so bemessen sein sollte, dass sie die Belastungen zumindest zu einem großen Teil ablösen kann, fließt dann direkt an den Kreditgeber. Die Immobilie bleibt tragbar und der Überlebende verliert zu seinem Partner nicht auch noch sein Zuhause.

Versicherte in der Kapitallebensversicherung

Mit dem doppelten Zweck dieser Art der Lebensversicherung profitieren der Versicherte und seine Familie selbst dann, wenn der Versicherungsfall ausbleibt. Bei diesem natürlich erfreulichen Ergebnis kann die Altersabsicherung des Versicherten aufgestockt werden und damit auch zugleich der Lebensstandard der Ehe- oder Lebensgemeinschaft. Eine Kapitellebensversicherung in Verbindung mit einer Immobilie ist differenzierter zu sehen. Die hohen Monatsprämien addieren sich zum Hauskredit dazu, wird beides nebeneinander abgeschlossen. Eine kapitalbildende Lebensversicherung wird deswegen oft als direkte Immobilienfinanzierung abgeschlossen. Mit der Auszahlung zum Ende der Laufzeit erfolgt die komplette Tilgung des Kredits.

Vor- und Nachteile im Überblick

Auf einen Blick überzeugen Risikolebensversicherungen als günstige Lebensversicherung für Familien und Menschen in einer Partnerschaft, die den Überlebenden die Möglichkeit zur Schuldentilgung und Sicherung des Verdienstausfalls geben. Sie haben sehr günstige Prämien bei hoher Versicherungssumme. Eine Kapitalbildung zum Ablauf der Versicherung findet allerdings nicht statt. Kapitallebensversicherungen sind ein Baustein der Altersvorsorge oder Bestandteil einer Immobilienfinanzierung. Selbst der Versicherte profitiert von ihren vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten, muss aber dafür über die gesamte Laufzeit hinweg deutlich höhere Prämien für diese Lebensversicherung aufbringen.

Lebensversicherung 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,50 von 5 | 2 Stimme(n)
Loading...Loading...