Kapitallebensversicherung

Kapitallebensversicherungen bilden heute eine der wichtigsten Säulen der Altersvorsorge. Durch regelmäßige Ansparungen bilden Sie sichere Einlagen und somit garantierte Erträge im Alter. Mit einer Kapitallebensversicherung können Sie sich systematisch eine zusätzliche Altersvorsorge aufbauen. Zusätzlich sichern Sie Ihre Angehörigen mit dieser Form der Lebensversicherung ab.

Ein großer Vorteil der meisten Kapitallebensversicherungen ist ein garantierter Zinssatz über eine lange Laufzeit. Sie haben außerdem bei den meisten Gesellschaften die Möglichkeit, die Beiträge zu dynamisieren, d.h. eine gewisse jährliche Erhöhung schon im Vorfeld zu vereinbaren. Damit können Sie Verluste z.B. durch Inflation und Teuerung abfangen. Ergänzend empfiehlt sich bei dieser Versicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die gekoppelt mit der Kapitallebensversicherung abgeschlossen werden kann. So können Sie schon über viele Jahre planen, welche Erträge Sie durch die Lebensversicherung haben bzw. welche Höhe die erzielte Zusatzrente haben wird. Dies ist in der heutigen Zeit mit dem sich ankündigenden Rentenloch wichtiger denn je.

Die meisten Versicherungen bieten dabei eine solide Gewinnbeteiligung an den erwirtschafteten Überschüssen. Diese werden am Ende der Versicherungslaufzeit mit ausbezahlt. Sehr interessant für Kapitalanleger ist auch die günstige Besteuerung, da Kapitallebensversicherungen nicht von der Abgeltungssteuer betroffen sind. In diesem Zusammenhang empfehlen sich ein gründlicher Vergleich der angebotenen Versicherungen und deren Erträge.

Im Versicherungsfall werden alle Kapitallebensversicherungen entweder auf einmal ausbezahlt, oder der Versicherungsnehmer kann sie über einen bestimmten Zeitraum anfordern, z.B. als Ergänzung zur Altersrente. In diesem Fall wird über einen vorher vereinbarten Zeitrahmen monatlich eine bestimmte, ebenfalls vereinbarte Summe als Ergänzung z.B. zur Altersrente, ausbezahlt.

Arten der Kapitallebensversicherung

Zunächst gibt es die gemischten Kapitallebensversicherungen, bei denen sowohl der Todes- als auch der Erlebensfall abgesichert werden. Sowohl ein Todesfall vor Ablauf der Versicherung als auch der Erlebensfall führen bei dieser Form der Kapitallebensversicherung zu einer Ausschüttung des vertraglich vereinbarten Kapitals. Dies garantiert eine gute Absicherung Ihrer Familie und gleichzeitig Rentensicherheit im Alter.

Terminfix Versicherungen sind oft als Ausbildungsversicherungen bekannt. In diesem speziellen Fall einer Kapitallebensversicherung ist das Leben des Beitragszahlers versichert. Sollte dieser vorzeitig versterben, so wird die vereinbarte Versicherungssumme zu einem festen Termin ohne weitere Beitragszahlungen ausbezahlt.

Ebenfalls gibt es fondgebundene Kapitallebensversicherungen. Bei dieser Form der Kapitallebensversicherung ist der Leistungsanspruch an die Entwicklung eines Fonds gekoppelt. Dies macht die erzielten Erträge dieser Versicherung wenig bis gar nicht kalkulierbar. Daher gilt diese Form der Kapitallebensversicherung als sehr umstritten. Wertveränderungen dieser Versicherung gehen voll zu Lasten der Versicherungsnehmer. Die Rendite kann durch Kursschwankungen bei dieser Form viel höher, aber auch wesentlich niedriger, als bei anderen Kapitallebensversicherungen ausfallen. Dies ist ein nicht kalkulierbares Risiko. Damit ist sie als Altersvorsorge nicht gut geeignet und wird nach den Erfahrungen der Bankenkrise nicht mehr empfohlen.

Kapitallebensversicherung 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 4,67 von 5 | 3 Stimme(n)
Loading...Loading...