Warum ist der Versicherungsschein das wichtigste Dokument bei der Risikolebensversicherung?

Dann, wenn die Risikolebensversicherung abgeschlossen worden ist, dann kommt die schriftliche Bestätigung der Gesellschaft, dass ein Versicherungsschutz besteht. Dieses reicht alleine aber noch nicht aus, damit in einem Leistungsfall auch eine Leistung bezogen werden kann. Der Versicherungsschein ist das Dokument, welches die Versicherung immer sehen möchte, wenn ein Leistungsanspruch gestellt wird. Daher sollte dieser, wenn er von der Versicherung zugesendet worden ist, unbedingt bei den anderen Unterlagen auch aufgehoben werden. Ein Verlust des Scheines kann dazu führen, dass keine Leistungen gezahlt werden können, denn sonst könnte ja jeder Ansprüche geltend machen.

Der Versicherungsschein wird nicht immer gleich mit den ersten Dokumenten zu dem Versicherungsschutz versendet; es kann durchaus sein, dass dieser erst einige Wochen nach dem Beginn der Versicherung bei dem Versicherungsnehmer eintrifft. Es kann daran liegen, dass die Gesellschaften besonderen Wert auf die Qualität des Scheines legen und sie ihn erst noch in speziellen Druckereien anfertigen lassen. Dieses zeigt auch, die Wichtigkeit des Scheines noch einmal sehr deutlich. Da ein normales Blatt Papier schon nach einigen Jahren vielleicht verblasst ist, die Lebensversicherung aber eine lange Laufzeit hat und auch nach 20 oder 30 Jahren, der Schein noch lesbar sein muss, ist ein spezielles Papier zu empfehlen.

Wenn es dann wiedererwartend passieren sollte, dass der Versicherungsschein in der Vertragslaufzeit abhandenkommt, dann sollte dieses der Versicherung umgehend gemeldet werden, damit ein Ersatz-Versicherungsschein ausgestellt werden kann. Es kostet für den Versicherungsnehmer zwar einiges an Geld, aber nur so kann der Versicherungsschutz bestehen bleiben.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Klicken Sie auf die Sterne, um Ihre Bewertung abzugeben
Loading...Loading...